Es blüht und es grünt. Jedes neue grüne Blatt fasziniert mich. Aus dem Fenster des 9. Stocks sehe ich besonders gut das junge Grün der Bäume. Meine Seele freut sich am Aufwachen der Natur.

Das Blühen, das Grünen, das Wachsen wird für mich zu einem Gleichnis für mein Leben.

Gerne stelle ich mir die Frage, welche Pflanze wäre ich jetzt gerne? Wäre ich gerne ein Frühlingsblüher wie Tulpe oder Narzisse, eine Dahlie im Sommer, eine Aster im Herbst oder gar eine Christrose im Winter? Was braucht meine Blume zu einem guten Wachstum und langem Blühen? Welche Bedingungen sollten erfüllt sein an äußeren Gegebenheiten, damit

Gutes Wachstum gelingen kann? Egal für welche Pflanze wir uns entschieden haben, sie braucht gute, gesunde Wurzeln. Ohne gesunde Wurzeln, ohne festen Halt kann unsere Blume schnell verblühen. Sie bekommt nicht mehr die Nährstoffe und Nahrung, die sie zum Leben braucht. Worin bin ich mit meiner Blume verwurzelt? Wie sieht der Boden aus, der mich ernährt? In was bin ich verwurzelt, was sind meine Nährstoffe, die ich zum Leben brauche? Nach Pflanzenart, Standort, Jahreszeit braucht es unterschiedliche Bedingungen zum Leben.

Was braucht meine Pflanze jetzt gerade? Viel Sonne, viel Licht, Halbschatten, viel Wasser, wenig Wasser?

Wo bin ich hingepflanzt? Lebe ich in einer Ecke im Garten oder bin ich eine Blume unter vielen, die im Stadtpark lebt und viele Menschen erfreut, die an ihr vorübergehen? Nicht immer habe ich mir meinen Pflanzort ausgesucht. Kann ich mich damit anfreunden und ein fröhliches „JA“ finden? Oder entspricht der Pflanzort nicht meiner Persönlichkeit und ich frage den Gärtner um einen neuen Platz? Welche Antwort würde mir der Gärtner in einer Bitte um Versetzung geben?

 

Ich habe nun viele Fragen gestellt. Die Antworten werden für jeden unterschiedlich aussehen. Doch es lohnt sich immer wieder einmal eine Standortbestimmung zu machen.

Der Gärtner kennt sich am besten aus. Ich würde seine Antworten hören wollen.

 

Viel Freude beim Hören in der Schöpfung

wünscht Esther Lieberknecht und das Prisca Team

 

Blühen darf ich

sein die ich bin

fröhlich still und leise

immer auf meine Weise

Leben darf ich

tief verwurzelt

eingebunden in die Erde

damit ich ich werde

Sein darf ich

mit allen Fragen

laut darf ich singen

Freude bringen

das Wo ist die Frage

die ich in mit trage

der Gärtner weiß

den Ort und die Zeit