Prisca Tagung 2016 zum Thema: [alter:native]     
: dennoch : gehen : hoffen

Am ersten Advent-Wochenende im November 2016 nahmen rund 70 Teilnehmerin an der Prisca 2016 Tagung im Hotel Schütterhof in Schladming-Rohrmoos teil.
Das Thema [alter:native] wurde in verschiedensten Zugängen beleuchtet und vertieft durch Mag.a Karin Roth, Salzburg, Geschäftsführerin Insight International und Marianna Gol, messianische Jüdin, Leiterin von 'Streams in the desert' in Israel.

Streiflicht einer Teilnehmerin
Prisca 2016 war für mich durch die Vorträge, die Begegnungen und das Ambiente überraschend, heilsam und segensbringend. Das schöne Zimmer hab ich mit einer besonderen Freundin geteilt. Die Vorträge von Karin Roth wurden spürbar aus ihrer Liebe zu uns Zuhörerinnen gehalten und diese Liebe fühle ich bis heute. Marianna Gols Lebensbericht war spannend, inspirierend und ihrer Sicht auf die Geschichte der Glaubenden bewegend. Bei vielen gemeinsamen Essen und Gesprächen - auch bis spät in die Nacht - wurde ich von Gott beschenkt.


Das PRISCA SOFA



Unfassbar schöne Fotos entstanden durch das PRISCA SOFA. Diese kurzen Begegnungen, das gemeinsame Hinsetzen, die wunderschönen Fotos spiegeln etwas vom Herzensanliegen des Arbeitsforums wieder: vernetzen.stärken.bewegen
Weitere Einblicke finden sich unter: www.arbeitsforum-prisca.at
Wer sich in diesem Jahr mit auf den Weg machen möchte:
Vom 8. - 13. Juli 2017 findet eine Prisca Begegnungsreise nach Rom statt.
Bei Interesse bitte im Prisca Sekretariat (siehe Homepage) melden.

Die Prisca Reise durch die Landeshauptstädte geht weiter:
Nach Wien, Linz, Salzburg nun die herzliche Einladung zu vielen Begegnungen bei PRISCA 2018 vom 19. - 21. Januar 2018 in Klagenfurt, Kärnten.
Als Referentin mit dabei: Alice M. Tlustos BA, MBA, Manager Care of Creation Tanzania / Pasching.

Der Prisca Award 2016 ging an Frau  Jasmina Blagojevic.



Durch ihr Engagement als Leiterin der sozialen Tagesstätte Raphael in Villach tritt sie für die Schwachen und Bedürftigen unserer Gesellschaft ein. Das Ziel der Tagesstätte besteht darin, die Persönlichkeit der Frauen wiederherzustellen. Dies geschieht durch ein umfassendes Therapieangebot und heilender Gemeinschaft, die von christlichen Werten geprägt ist: http://soziale-tagestaette-raphael.at


Dipl. Päd. Monika Faes,
Arbeitsforum Prisca – Frauen in Verantwortung